Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/kirmesmagazinde

Volksfest-Gaudi für Kinder auf dem Oktoberfest.

(km) Welche kindgerechten Fahrgeschäfte und welche Serviceangebote für Familien mit Kindern gibt es auf dem Oktoberfest? Wie wird ein Wiesn-Besuch mit der ganzen Familie erschwinglich? Wann ist Familientag? Welche besonderen Tipps und Programmpunkte gibt es für den Wiesnbesuch „mit Kind und Kegel“?



Kinderfinder-Armbänder
An den Eingängen zum Wiesn-Gelände gibt das Ordnerpersonal Kinderfinder-Armbänder aus. Versehen mit einer Telefonnummer auf dem Armband können kleine Besucher nicht verloren gehen. Die kostenlosen Bändchen sind nicht nur hilfreich für Eltern und Begleitpersonen, sondern auch als Andenken bei den Kids beliebt.



Familien-Platzl
Das Familien-Platzl, das abseits des Trubels in der Straße 3 Ost zum Verweilen einlädt, bietet im eigenen Biergarten einen barrierefreien und für Kinderwagen geeigneten Holzboden und eine Kinderwagengarage. Hier darf ganz im Sinne der bayerischen Tradition die Brotzeit auch mitgebracht werden. Wickeltisch, Kinder-WC und Mikrowelle gehören ebenfalls zum Serviceangebot. Als besondere Attraktion und Klangerlebnis gitb es für große und kleine Wiesn-Gäste dort ein original Orchestrion aus den 1950er Jahren zu bestaunen. Im nahen Umfeld stehen für die jungen und jüngsten Gäste unter anderem ein Babyflug, der „Musik-Express“ sowie Wurf- und Spielbuden zur Wiesn-Gaudi bereit. Auch die spektakuläre, aber familientaugliche Virtual Reality Abenteuerachterbahn „Dr. Archibald“ befindet sich am Familien-Platzl.



Dienstag ist Familientag
Jeweils an den Dienstagen, 19. und 26. September 2023, gibt es bis 19:00 Uhr ermäßigte Fahr-, Eintritts- und Verkaufspreise. So ist zum Beispiel das Teufelsrad für Kinder an den Familientagen kostenlos und Erwachsene müssen auch nur 3 Euro zahlen.



Sonderaktionen der Schausteller, Marktkaufleute und Wiesnwirte
Anlässlich der Verlängerung des Oktoberfests um zwei Tage, haben sich die Schausteller, Marktkaufleute, sowie die Großen und Kleinen Wiesnwirte zusammengetan und sich etwas Besonderes überlegt:



Führungen für Schulklassen
Um ihrem pädagogischen und kulturellen Auftrag gerecht zu werden, finanzieren sie heuer Führungen für Schulklassen. Im Zeitraum vom 16. bis 29. September 2023 finden pro Werktag zwei Führungen von 10:00 Uhr bis 11:15 Uhr statt. Treffpunkt ist am Stand von „Universum Oktoberfest“. Schulklassen können sich dort direkt für eine Führung bewerben.



Gratis Wiesn-Bummel und Verköstigung
Am 19. September 2023 sind 1.000 Kinder, die sich so etwas sonst nicht leisten könnten, zu einem Wiesnbummel mit allem Drum und Dran eingeladen. Eingeschlossen ist die Bewirtung mit typischen Wiesnschmankerln und Getränken, Fahrt mit Karussells und Eintritt zu Belustigungen. Natürlich gibt’s zum perfekten Schluss noch altersgerecht ausgewählte Süßigkeiten. Die Kinder werden vom Sozialreferat ausgewählt.



Die Oide Wiesn
Auf dem Südteil der Theresienwiese hat die Oide Wiesn geöffnet. Nostalgische Volksfestattraktionen vom klassischen Kinderkarussell über den Kettenflieger bis zur Schiffschaukel können dort für nur 1,50 Euro ausprobiert werden. Ein Museumszelt macht die Geschichte des Oktoberfests lebendig. Vom Münchner Springpferdekarussell aus dem Jahr 1945 über einen Nachbau des Velodroms mit neuen Kinderfahrrädern bis zur Sammlung der Oktoberfest-Anzapfschlegel gibt es viel zu entdecken. Zum wohligen Gruseln verlockt die Sonderausstellung „Neue Geister eingetroffen“. In diesem Jahr sind wieder die Drehorgelspieler mit von der Partie und am Stand des Fördervereins Bairische Sprache und Dialekte e.V. kann jeder seine bairischen Sprachkenntnisse testen. Heuer gibt es erstmals kindgerechte Fragebögen und eine "Zwergerlzeitung".



Im „Humoristischen Velodrom“ des Museumszelts können Kinder und Jugendliche neue Hochräder ausprobieren. Ein Rekommandeur kommentiert das Geschehen auf der Fahrbahn, auf der die Scherzräder, zum Beispiel mit versetzter Achse oder mit Armantrieb, ausprobiert werden können. Das Velodrom, das von 1901 bis 1962 auf der Wiesn aufgebaut wurde, gehört zu den ältesten Vergnügungsbetrieben. Im Museumszelt werden jeden Montag, Mittwoch und Freitag im Rahmen des kostenlosen Kinderprogramms von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr Kinderschminken und dienstags und donnerstags Luftballonkünste angeboten. Auch für die Lachmuskeln ist etwas dabei: Kinderclown Luitpold Klassen ist am 19., 21., 26. und 28. September 2023 mit seinem antiken Kinderwagen, Frack und Zylinder auf der Oidn Wiesn unterwegs.



Wer bekommt das Wiesn-Diplom?
Wer bei einem Suchspiel neun Fragen über die Oide Wiesn beantwortet, erhält das Wiesn-Diplom und darf sich über einen kleinen Preis freuen.

Im Herzkasperl Festzelt auf der Oidn Wiesn, das sich bei Jung und Alt gleicher Beliebtheit erfreut, gibt es dieses Jahr wieder attraktive Angebote für Familien, zum Beispiel die Puppenspieler-Erzählung „Wiesnräuber“ vom Kindertheater im Fraunhofer oder den Auftritt der Musikgruppe „Café Unterzucker“.

Nicht Milch und Honig, sondern Limo fließt im Festzelt Tradition. Dort lädt ein Limobrunnen im Biergarten zum gemütlichen Brotzeitmachen ein. Als besonderer Service stehen ein überdachter Kinderwagenparkplatz, Kindertoiletten, Wickelmöglichkeit und eine Münchner-Kindl-Figur für Erinnerungsfotos zur Verfügung. Das echte Münchner Kindl stattet dem Kinderlimogarten im Festzelt Tradition einen Besuch ab: jeweils Mittwoch von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr.



Der besondere Tipp: Eintritt frei beim Münchner Marionettentheater
Auf der Wiesn präsentieren der Puppenspieler Siegfried Böhmke und sein Ensemble täglich von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein stündlich wechselndes Programm. Gezeigt werden die Stücke „Der Münchner im Himmel“, „Der Brandner Kaspar schaut ins Paradies“, „Las Vegas Show“ und speziell für Kinder „Zirkus Kunterbunt“. Reservierungen können nicht vorgenommen werden.



Genauso spannend sind die Geschichten der Märchenerzählerin im Zirkuswagencafé.
Die Oide Wiesn ist täglich von 10:00 Uhr bis 24:00 Uhr geöffnet. Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt. Für Erwachsene kostet der Eintritt 4 Euro, ab 21:00 Uhr ist der Eintritt frei.



Tipps für einen entspannten Wiesn-Besuch
Wer es gern gemütlich hat, der sollte für den Wiesn-Bummel die ruhigeren Tage unter der Woche wählen. Der Vormittag oder der frühe Nachmittag sind ebenfalls für einen Bummel mit Kindern zu empfehlen. Auch bei einer Brotzeit im Bierzelt darf der Nachwuchs dabei sein. Allerdings haben Erziehungsberechtigte darauf zu achten, dass sich Kinder unter sechs Jahren – auch in Begleitung Erwachsener – nach 20:00 Uhr nicht mehr in Bierzelten aufhalten dürfen. Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren ist die Anwesenheit auf der Festwiese ab 20:00 Uhr nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet.



Auch mit dem Kinderwagen darf auf die Wiesn eingefahren werden: auf dem Festgelände sind Buggy & Co. Sonntag bis Freitag bis 18:00 Uhr erlaubt, an Samstagen und am Feiertag „Tag der deutschen Einheit“ (3. Oktober) sowie am Tag davor (2. Oktober) sind Kinderwagen auf der Wiesn generell untersagt.

• Kinderwagenparkplätze
PParken kann man den Kinderwagen für je 3 Euro an den Gepäckaufbewahrungsstationen, die rund um das Wiesn-Gelände in der Nähe der Eingänge zu finden sind. Ist man bereits mit dem Kinderwagen auf der Wiesn und möchte diesen für eine Weile abstellen, gibt es Kinderwagenparkplätze auf dem Familienplatzl (Straße 3 Ost), am Museumszelt und am Festzelt Tradition auf der Oidn Wiesn, sowie an zahlreichen Fahrgeschäften und Wiesnzelten.

• Ruhebereiche
Für all diejenigen, die dem Trubel der Wiesn kurz entfliehen möchten oder einfach nur Kraft tanken wollen für die nächste Gaudi, bieten viele Schaustellergeschäfte und eigene Zelte Ruhebereiche mit Sitzgelegenheit an.



• Wickeln und Stillen
Einen Wickel- und Stillraum gibt es im Servicezentrum Theresienwiese (Eingang Festleitung), hinter dem Schottenhamelzelt. Wenn es einmal dringender ist und der Weg zum Behördenhof zu weit, finden sich auch Wickeltische in Zelten und bei zahlreichen Fahrgeschäften.

• Kindertoiletten
Sogar eigene Kindertoiletten gibt es für die kleinen Wiesngäste. Zu finden sind diese unter anderem am Riesenrad, bei mehreren Kinderkarussells, im Marstall-Festzelt und in Poschners Hühner-und Entenbraterei.



• Kinder(fahr)preise
Unabhängig vom Familientag bieten viele Fahrgeschäfte neben Bonuskarten und Vielfahrerermäßigungen auch günstigere Kinderpreise an.

• Essen und Trinken
Die Festzelte bieten auch dieses Jahr wieder bayrische Schmankerl für die kleinsten Wiesngäste an. So gibt es neben den Standardkarten in vielen kleinen und großen Festzelten Kinderkarten mit ermäßigten Preisen oder Karten zum Ausmalen. Auf der Mittagswiesn bieten bis 15:00 Uhr die meisten Zelte eine vergünstigte Speisekarte an.

{loadposition 2}

Wiesn-Führungen für Kinder
Für alle, die Hintergrundgeschichten, Historisches und Wissenswertes über die Wiesn erfahren wollen, bietet München Tourismus, Montag bis Freitag um 11:45 Uhr, Sonntag um 11:00 Uhr, Führungen über das Oktoberfest mit ausgebildeten städtischen Guides an. Buchbar sind die Führungen zum Preis ab 18 Euro (Erwachsene) und 10 Euro (Kinder) unter https://www.muenchen.travel/angebote/buchen/wiesnfuehrung#

Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/kirmesmagazinde

Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


test