Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


„Reizarmes Kiliani“ am Montag, 8. Juli 2024, von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Das Kiliani-Volksfest ist ein kinder- und familienfreundliches Volksfest, bei dem das Sauberkeit- und Sicherheitsniveau sehr hoch ist und die Angebote mit Familientag, Seniorennachmittag, Tag der Kindergärten sowie dem Tag der Kinderheime sehr umfassend sind. Zusätzlich soll nun in 2024 erstmals das Thema „reizarmes Volksfest“ in den Blick genommen werden.



Auf Einladung des Vorsitzenden des Würzburger Behindertenbeirates Julian Wendel hat der Volksfestorganisator Uwe Zimmermann dem Gremium Planungen vorgestellt, die auf Anregung von Stadtrat Manfred Dürr aufgegriffen und mit der Schaustellervertretung besprochen wurden: „Am Montag, 8. Juli 2024, wird es in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr spezielle Stunden geben, in denen es ruhiger werden soll“, so Zimmermann. Er erklärte, dass Attraktionen bzw. Fahrgeschäfte auf Nebel, Lichteffekte und laute Musik oder Durchsagen verzichten und im Festzelt in dieser Zeit handgemachte Musik ohne Verstärker aufgespielt wird.



„Diejenigen Geschäfte, die ihre Geschwindigkeit technisch drosseln können, werden dies anpassen“, so Zimmermann. Der Vorsitzende des Behindertenbeirates und kommunale Behindertenbeauftragte Wendel sprach von einem richtigen Schritt, wenn Angebote auch Personen berücksichtigen, die reizempfindlich oder gar psychisch überfordert sind.



„Insbesondere bei Autismus, Epilepsie, Migräne, ADHS oder Angststörungen kann es vorkommen“, so Wendel, „dass Menschen rasch durch Reize überfordert sind.“ Ein Angebot, das sensorische Barrieren abbaut und dadurch die Teilhabe benachteiligter Personengruppen ermöglicht, sei zu begrüßen, fasste er die neuen Überlegungen zusammen.



Das Thema „Reizarmes Kiliani“ hat ein sehr positives Feedback im Behindertenbeirat erhalten.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


test