Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Am Samstag, 25. Mai 2024, startet der 32. Internationale Feuerwerkswettbewerb der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) in die neue Saison. Erstmals projizieren in diesem Jahr Teams aus bisher noch nie dagewesenen Länden ihr Können in Hannover. Und so steht der diesjährige Wettbewerb unter dem Motto „New Nations – New Spirits“.

Die fünf renommierten Pyrotechnik-Teams präsentieren an fünf Abenden zwischen Mai 2024 und September 2024 ihre spektakulären Shows in barocker Gartenkulisse – traditionell mit einem Pflichtstück (dieses Jahr ein Ausschnitt aus „Game of Thrones“, eingespielt von der NDR-Radiophilharmonie) und einer Kür, bei der keine Grenzen gesetzt sind in Musikauswahl, Feuerwerkskunst und Kreativität.



Bereits beim Einlass springt der Funke dieses magischen Events über, denn im Vorprogramm erwartet die Besucher und Besucherinnen eine Sinfonie für die Sinne: Walkacts, Live-Musik, Kinderaktionen, landestypische Gastronomie und Platz zum Picknicken verkürzen die Wartezeit bis zum Höhepunkt des Abends, wenn Garten und Feuerwerk zu einer einmaligen Erfahrung verschmelzen. „Alle fünf Teams präsentieren sich zum ersten Mal beim Internationalen Feuerwerkswettbewerb in Hannover. Ihre Shows bringen frischen Geist in die Herrenhäuser Gärten und eine beispiellose Vielfalt an Themen und musikalischer Auswahl. Auch mit dem traditionellen Pflichtstück geben wir in diesem Jahr einen neuen Takt vor - weg von Klassikern, hin zu zeitgenössischer Musik: Die NDR-Radiophilharmonie wird moderne Melodien aus „Game of Thrones“ zum Besten geben“, erläutert HVG-Geschäftsführer Hans Nolte.



Die Termine 2024
25. Mai 2024 Malaysia: „Die Schätze von Borneo“ (Team Red Flame Special Effects)
8. Juni 2024 Estland: „Ein Abenteuer der Gefühle“ (Team Pyrocom)
17. August 2024 Indien: „Harmonie über Horizonte hinweg“ (Team Amir Morani Fireworks)
7. September 2024 Litauen: „Die Zukunft spielt in der Vergangenheit“(Team Vilniaus Saliutas)
14. September 2024 Slowakei: „Verzaubertes Land“ (Team Privatex-Pyro)
Zu allen fünf Terminen präsentiert Medienpartner Radio21 einen Livestream.



Die Teams und ihre Shows
25. Mai 2024: Das Team Red Flame Special Effects aus Malaysia entwirft seit 1995 innovative Feuerwerkshows. Seit fast 30 Jahren bereisen die Pyrotechniker auch zusammen weltweit Festivals und suchen immer wieder nach Herausforderungen. Die haben sie in Hannover, wo sie erstmals zu Gast sind, gefunden. Vom Großen Garten inspiriert, ist die Show mit dem Motto „Die Schätze Borneos“ eine Hommage an die Naturwunder Malaysiens und zugleich eine Einladung dieses vielfältige Land zu entdecken. Der Inseltrip nach Borneo wird nicht zuletzt durch die begleitenden sphärischen Klänge zu einem Weg der inneren Einkehr und Ruhe.



8. Juni 2024: Das Feuerwerksteam Pyrocom aus Estland wurde im Jahr 2018 gegründet. Damit ist es vergleichsweise jung im Geschäft aber in Summe bringt die Gruppe aus leidenschaftlichen Pyrotechnikern mehr als 50 Jahre Erfahrung mit. Ihre technisch und künstlerisch hochwertigen Shows präsentieren sie auf der ganzen Welt, erstmals ist auch Hannover als Ausrichtungsort dabei. Die Balten nutzen die märchenhafte, mystische Aura von Hannovers Königlichem Garten für ihr „Abenteuer der Gefühle“ – so lautet das Motto ihrer Show. Dabei bauen sie auf dem musikalischen Pflichtstück aus „Games of Thrones“ auf und nutzen auch bei ihrer freien Musikauswahl Klänge aus dem Fantasy-Genre. Der düstere Soundtrack und das Feuerspektakel aus Drachen, Trollen und Riesen am Himmel, versetzt die Zuschauer direkt in diese fantastischen Filmwelten.



17. August 2024: Das indische Unternehmen Amir Morani Fireworks wurde 1937 von Gulamali Morani gegründet, später von seinem Sohn Amir und schließlich von seinem Enkel Azan übernommen. Seit 2019 arbeitet Azan mit seinem Team zusammen. Es ist erst das dritte Mal, dass die Crew an einem Feuerwerkswettbewerb teilnimmt und das erste Mal, dass sie den Himmel über Hannover erhellt. Unter dem Motto „Harmonie über den Horizont hinweg“, spiegeln bunte Pyrodesigns, begleitet von groovigen Beats aus verschiedenen Kulturen, die Vielfalt des Lebens auf allen Ebenen wider. Das Arrangement aus dynamischen Effekten und energiegeladenen Sounds ist nicht nur eine Aufforderung zum hingebungsvollen Mitschwingen, sondern vor allem auch eine Einladung, Vielfalt über Horizonte hinweg zu leben, zu respektieren und zu feiern.



7. September 2024: Seit 1996 arbeitet das achtköpfige Team Vilniaus Saliutas aus Litauen zusammen. Damals starteten sie mit dem Verkauf von Feuerwerkskörpern. Zunehmend wurden daraus professionelle Feuerwerksdienstleistungen, bevor sie schließlich 2013 die Firma Vilniaus Saliutas gründeten. Seitdem können die Pyroexperten eine vielfältige Galerie preisgekrönter Werke aufweisen. In Hannover gestalten die Balten unter dem Titel „Die Zukunft spielt in der Vergangenheit“ einen unvergesslichen Sommerabend. Zuschauer erwartet eine berauschende Party in der historischen Gartenkulisse, mit der die Gäste mittels modernster Feuerwerkstechnik auf einen Ball ins 18. Jahrhundert reisen. Zu dem Fest, mit Musik britischer Bands wie Queen oder den Beatles, lädt Kurfürst Georg I. aus Hannover anlässlich seiner Krönung zum König von Großbritannien 1714 ein.



14. September 2024: Das Team Privatex-Pyro, gegründet 1991 von L’ubomír Masár in Dubnica, hat sich die langjährige slowakische Feuerwerkstradition zu Eigen gemacht. Das Unternehmen befasst sich neben hochwertigen Shows als einziges in seiner Heimat auch mit der Entwicklung und Produktion neuer Pyrotechnik in eigenen Laboren. Mit vielen Innovationen hat sich die Crew um Masár zu einem weltweit bekannten Feuerwerksunternehmen etabliert. Die Pyro-Pioniere zeigen ihr Können mit großformatigen Inszenierungen im In- und Ausland – und zum ersten Mal gehen sie nun in Hannover in den Wettbewerb. Unter dem Motto „Verzaubertes Land“ projizieren die Slowaken die Geschichte eines Königs. Der Regent ist auf der Suche nach einem Land für sein Volk, in dem Frieden und Liebe ewig währen. Die Pyro-Effekte formieren sich zu Fontänen, Flammen, Chrysanthemen und Kometen, begleitet von dreisprachigen Gesängen (englisch, lateinisch, slowakisch). Das Rahmenprogramm Die Herrenhäuser Gärten repräsentieren seit mehr als 300 Jahren die feudale Lebensart im Grünen. Wie einst die Hofgesellschaft, so flanieren heute die Besuchenden zwischen prachtvollen Pflanzen, Skulpturen, Wasserspielen und der farbenfrohen Grotte der Künstlerin Niki de Saint Phalle. All das bietet die perfekte Kulisse für das Event. Dazu laden Walkacts, Live-Musik auf verschiedenen Bühnen, Comedy, Tanz, eine Zirkusshow auf der Kinderwiese und jeweils landestypische gastronomische Angebote ein, die Wartezeit bis zum Feuerwerk zu genießen. Das Programm startet mit einer Begrüßung am Haupteingang Ost um 17:45 Uhr, Einlass in den Großen Garten ist ab 18:00 Uhr.



Am 17. August 2024, wenn sich das Pyroteam aus dem fernen Indien in Hannover präsentiert, gestaltet der Indische Verein Hannover e.V das Rahmenprogramm mit Musik, Tanz und Kinderaktionen mit. Damit heißt der Verband nicht nur seine von weit angereisten Landsmänner willkommen, er bringt vor allem südasiatisches Flair in den Großen Garten. Barocke Reiterei im Großen Garten Ein einmaliges Highlight des Rahmenprogramms erwartet die Besucherinnen und Besucher am 8. Juni: An diesem Tag führt das Institut für klassische Reiterei Hannover e.V. eine beeindruckende Vorstellung historischer Barockreitkunst in den Königlichen Gärten vor. Die exquisite Darstellung der Dressurkunst aus dem 17. und 18. Jahrhundert, mit anspruchsvollen Manövern, eleganten Pirouetten und kunstvollen Seitengängen, wird von hochqualifizierten Reitern auf rund 25 prächtigen Pferden aufgeführt.



Unikate vom Feuerwerkswettbewerb Das interkulturelle Nähprojekt „Taschentalent” hat diverse Flaggen des Internationalen Feuerwerkwettbewerbs recycelt. Entstanden sind dabei Taschen in verschiedenen Größen, alles kreative Unikate mit einmaligen Feuerwerksmotiven vergangener Wettbewerbe. Mit den Produkten setzt die HVG gemeinsam mit dem Projekt „Taschentalent” aus der Wedemark ein Zeichen für Integration und Nachhaltigkeit. Die Taschen (ab 13,95 Euro) sind ab sofort in der Tourist Info Hannover am Ernst-August-Platz 8 und im Online-Shop erhältlich. Kartenvorverkauf und Ticketpreise Die Eintrittskarten sind ebenfalls in der Tourist-Information Hannover am Ernst-August-Platz 8 oder im Online-Shop auf https://visit.ticket2go.de/#! erhältlich. Ein Ticket kostet 26 Euro, ermäßigt 23 Euro. Für 69 Euro gibt es eine Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren, für jedes weitere Kind kommt ein Aufpreis von 11 Euro dazu. Für alle fünf Veranstaltungen des diesjährigen Wettbewerbs lohnt sich eine Dauerkarte für 110 Euro. Aktuell gibt es noch knapp 40 Dauerkarten für die diesjährige Saison.



Das Paket „Hannover explosiv“ beinhaltet eine Übernachtung im Doppelzimmer eines Drei- oder Vier-Sterne-Hotels, inklusive Frühstück und Eintrittskarte für 89 Euro beziehungsweise 99 Euro. Mehr Infos finden Sie auf www.visit-hannover.com/feuerwerk An- und Abreise – neues Parkleitsystem Herrenhausen wird künftig beim verdichteten Abreiseverkehr entlastet. Ein Teil des Abreiseverkehrs wird durch unbewohntes Gebiet an der Graft vorbei über die Steintormarsch in Richtung Königsworther Platz geleitet. Wer mit dem Auto anreist, findet in den Straßen „Am Großen Garten“ westlich und „An der Graft“ östlich der Gärten sowie auf Höhe des Haupteingangs Ost Parkmöglichkeiten. Die HVG empfiehlt allen Besucherinnen und Besuchern des Feuerwerkswettbewerbs, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Direkt am Haupteingang halten die Stadtbahn-Linien 4 und 5 an der Haltestelle „Herrenhäuser Gärten“. Die Eintrittskarte gilt ab drei Stunden vor Beginn des Feuerwerkswettbewerbs bis 5 Uhr am Folgetag als Fahrkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Gebiet des GVH. 57.500 erwartete Besucherinnen und Besucher Hans Nolte: „Ich freue mich sehr auf die bisher nie dagewesenen Teams und ihre einzigartigen Shows. Schon jetzt haben wir viele Tickets an die lokalen Feuerwerks-Fans verkauft. Wir erwarten, wie im vergangenen Jahr, 11.500 internationale Gäste pro Abend, die den neuen Spirit in den barocken Gärten genießen. Mit dem globalen Großereignis bringen wir nun zum 32. Mal eine dynamische Energie an den Standort und setzen ein starkes Zeichen für den Tourismus in der Region Hannover.“








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


test