Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook



Folgen Sie uns auf Facebook:
https://www.facebook.com/kirmesmagazinde  
 
Polizei nimmt Mann fest, gegen den jetzt das Kommissariat für Staatsschutzdelikte ermittelt.

(km) Am Montagabend gegen 21:40 Uhr kam Polizisten der Münchener Wiesnwache im Bereich der Wirtsbudenstraße ein 33-jähriger Wiesnbesucher aus Ingolstadt entgegen.



„Er rief den Einsatzkräften lautstark eine Grußformel mit inhaltlichem Bezug zur NS-Zeit zu“, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums München.



Und er fügte hinzu: „Das Rufen bekamen viele Personen mit. Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zur Wiesnwache gebracht.“



Nach Beendigung der polizeilichen Sachbearbeitung im Rahmen des Erstellens einer Anzeige aufgrund des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde er von dort aus entlassen.



Das Kommissariat 44, das für Staatsschutzdelikte zuständig ist, hat in diesem Fall die weiteren Ermittlungen übernommen.









Folgen Sie uns auf Facebook:
https://www.facebook.com/kirmesmagazinde  

Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


test