Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Auch am zweiten Barthelmarkttag wurden insbesondere die Festzelte aufgrund des wechselhaften Wetters stark besucht.  

(km) Am Samstagnachmittag beleidigte ein junger Mann aus dem Landkreis Pfaffenhofen zwei Polizisten, die während des Pferderennens zu Verkehrsmaßnahmen eingesetzt waren. „Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung“, so ein Polizeisprecher.



Am Abend fiel ein 23-jähriger Besucher aus dem Landkreis Augsburg dem Sicherheitsdienst auf, weil er auf dem Festgelände herumpöbelte. Zuvor sagte der junge Mann zu anderen Besuchern, dass er Drogen konsumiert habe.



Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Polizisten bei dem 32-Jährigen Betäubungsmittel samt Rauschgiftutensilien auf und stellten es sicher. Nach der Sachverhaltsaufnahme erteilten die Polizisten dem Drogensünder einen Platzverweis, den er später missachtete.



Während des zweiten Zusammentreffens mit den eingesetzten Polizeibeamten beleidigte und bedrohte er sie. Ihn erwarten jetzt Anzeigen wegen Beleidigung, Bedrohung und eines Betäubungsmitteldelikts. Zudem musste er die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen.



Ähnlich verhielt sich ein 18-jähriger Heranwachsender aus dem Taunus, bei dem die Polizisten nach einem Streit die Personalien feststellen wollten. Dabei leistete er Widerstand. Nach der Sachverhaltsaufnahme wurde dem Besucher ebenfalls ein Platzverweis erteilt, den er kurz darauf ebenfalls missachtete.



„Bei der anschließenden Gewahrsamnahme beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten“, so der Polizeisprecher weiter.



Gegen 21:15 Uhr soll ein 33-jähriger Festbesucher aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen einer 17-jährigen Jugendlichen im Bierzelt mit der Hand unter den Rock gegriffen haben. Die Polizisten erteilten dem mutmaßlichen Täter einen Platzverweis und ihn erwartet eine Anzeige wegen sexueller Belästigung.



Nach Veranstaltungsende wurde eine eingesetzte Polizistin Opfer eines tätlichen Angriffes. Ein Mann solle wegen seines unkooperativen und aggressiven Verhaltens in Gewahrsam genommen werden. Bei seiner Fesselung leistete der Mann allerdings Widerstand.

{loadposition 1}

Seine Begleiterin wollte ihn unterstützen und schlug der Polizisten mit der flachen Hand ins Gesicht, wobei sie leicht verletzt wurde. Die beiden erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands, die Begleiterin zusätzlich noch wegen tätlichen Angriffs und versuchter Gefangenenbefreiung.



Zusätzlich zu den oben aufgeführten Strafanzeigen kam es über den gesamten Abend verteilt, immer wieder zu kleineren Sicherheitsstörungen.



Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/kirmesmagazinde

Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


test