Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook



Folgen Sie uns auf Facebook:
https://www.facebook.com/kirmesmagazinde  

Ein aggressiver Herbstfestbesucher ging Sicherheitspersonal und die Polizei an.

(km) Die auf dem Herbstfest eingesetzten Polizisten wurden am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr zum Sanitätszelt gerufen. Dort wurde vom Sicherheitspersonal ein Mann festgehalten. Vorausgegangen war eine verbale Streitigkeit zwischen dem Sicherheitsdienst und dem Mann, die zu einem Gerangel geführt hatte.



Da der Mann äußerst aggressiv war und eine erhebliche Gefahr von ihm ausging, legten ihm die Sicherheitsmitarbeiter Handfesseln an. Dabei wehrte sich der 33-Jährige, spuckte einem Sicherheitsmann ins Gesicht, verletzte beide mit Kopfnüssen und bedrohte sie mit dem Tode.



Als die Polizeikräfte eintrafen, ließ sich der Mann nicht beruhigen und beleidigte alle Anwesenden massiv mit verschiedensten Ausdrücken. Da der Mann zunehmend aggressiver wurde und sagte, er stehe unter berauschenden Mitteln, sollte er von den Beamten zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden.



Auf dem Weg zur Polizeidienststelle wehrte sich der Mann mit vollem Körpereinsatz und versuchte nach den Polizisten zu treten. Dieses Verhalten setzte er bei der Verbringung in die Haftzelle fort. Zusätzlich beleidigte er erneut massiv die eingesetzten Kräfte und spuckte einer Polizistin ins Gesicht.



Aufgrund des weiter zunehmend aggressiven Verhaltens und der draus resultierenden Fremdgefahr, sollte der Mann polizeilich eingewiesen werden. Nach Rücksprache mit der Ingolstädter Staatsanwaltschaft ordnete diese eine Blutentnahme sowie die vorläufige Festnahme an. Der aus Schrobenhausen stammende Mann wurde unter Gegenwehr und verbaler Entgleisungen mit dem Rettungswagen in eine Ingolstädter Klinik transportiert.



Dort wurde er nach der erfolgten Blutentnahme bis zur weiteren Entscheidung der Staatsanwaltschaft am Folgetag polizeilich bewacht. Diese hob in den Vormittagsstunden die freiheitsentziehenden Maßnahmen auf.



Gegen den Mann wurden mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen Körperverletzung, Widerstand sowie tätlichem Angriff gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung eingeleitet. Die eingesetzten Polizisten wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.









Folgen Sie uns auf Facebook:
https://www.facebook.com/kirmesmagazinde  

Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


test