Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Der Aufbau ist gestartet und die Eröffnung am Freitag, 21. Juni 2024, um 20:00 Uhr zu vier Tagen voller Livemusik, Traditionen, Straßenkunst, Rheinvergnügen, Künstlermarkt und vielem mehr.

Die ersten Aufbauten laufen bereits für vier Tage Sommervergnügen: Von Freitag, 21. Juni 2024, bis Montag, 24. Juni 2024, leuchtet die Stadt wieder zu Ehren ihres größten Sohnes: Die Mainzer Johannisnacht strahlt, rockt und gautscht in der Mainzer Innenstadt.

Zu den Fahrgeschäften



Eröffnet wird das Fest am Freitag, 21. Juni 2024 um 20:00 Uhr auf der Johannisnacht-Bühne der Landeshauptstadt Mainz am Schillerplatz von Festdezernentin Marianne Grosse, Oberbürgermeister Nino Haase und Gautschmeister Jürgen Schunk unter Moderation von Stefanie Zellmann.



Auf der Rockland Gutenberg-Bühne auf dem Liebfrauenplatz findet das traditionelle „Gautschen“, die Buchdruckertaufe am Samstag, 22. Juni 2024 um 16:00 Uhr statt. Mit dem alten Zunftbrauch werden symbolisch die Sünden der Lehrjahre und der Bleistaub abgewaschen – und zwar in einem großen, mit Wasser gefüllten Holzfass. Auf fröhlich-spritzige Art werden heutzutage auf der Bühne vor allem Mediengestalter getauft. Ein weiteres historisches Element ist das Preisquadräteln, ein mittelalterliches Würfelspiel der Druckerzunft.



Nicht verpassen: den antiquarischen Johannis-Büchermarkt, der dieses Jahr wieder auf und rund um Schillerplatz und Ballplatz zum Stöbern einlädt: 21 ausstellende Antiquar und Sammler sowie drei Sozialverbände sind hier mit Ständen anzutreffen. Neu dabei in diesem Jahr sind drei unterschiedliche Antiquare aus dem Raum Düsseldorf/Neuss, die sowohl altes als auch modernes Antiquariat anbieten.



Stöbern lohnt sich: An den Ständen wird viel Literatur zu Mainz zu finden sein, beispielsweise vom Mainzer Musiker Manolo Lohnes, der auch dieses Jahr dabei ist und seine neuesten Fundstücke präsentiert. Auch der Heimat- und Geschichtsverein Finthen wird mit einem eigenen Stand dabei sein. Zudem wird es ein großes Angebot von Kunst- und Kulturliteratur geben sowie auch ausgesuchte Raritäten aus Vinyl. Liebhaber können sich natürlich sehr viel Literatur in Erstausgaben – aber auch in günstigen Ausgaben – freuen. Der Kinderbuchsammler Arno Müller offeriert einen großen Teil seiner Sammlung. Das Antiquariat Klaus Troeger aus Lörrach präsentiert ein ausgesuchtes Angebot höherwertiger Literatur sowie auch das Antiquariat Wilder aus Hannover.



Die Hauptbühne firmiert nun als Johannisnacht-Bühne der Landeshauptstadt Mainz, hier erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit vor allem Mainzer Bands. Ein erstes Highlight am Freitagabend: Erstmalig werden „Love Deluxe“ aus Mainz Coversongs der bekannten Sängerin „Sade“ auf der Johannisnacht zum Besten geben. „Smooth Operator“, „No ordinary love“ und viele weitere Hits stehen auf dem Programm. Ein ganz anderes Genre, aber dieselbe Bühne und nicht weniger unterhaltsam: Das Power-Trio „Deine Jungs“ zündet am Samstagabend um 22:00 Uhr ein Cover-Feuerwerk nach dem nächsten, gepaart mit Witz und Entertainment. Am Montagabend gibt es erneut „Meenzer Kult“ mit Se Bummtschacks und Jammin Cool.



Auch die Kabarett-Bühne wartet wieder mit feinem Musik- und Kabarettprogramm auf: Direkt zu Beginn am Freitagabend, 20:00 Uhr, entern mit Daniel Stelter (Gitarre), Tommy Baldu (Schlagzeug) & Mr. Leu (Gesang) drei Meister ihres jeweiligen Faches die Bühne. Dem Bühnennamen alle Ehre machen am Samstagabend Christian Schier und Jess Jochimsen mit Kabarett vom Feinsten. Einer der Highlight-Termine ist wieder die Lesung der aktuellen Stadtschreiberin Julia Schoch am Sonntag um 11:00 Uhr auf der Kabarett-Bühne. Kinder und Familien lassen sich Sonntag um 14:00 Uhr von Zinnobro in seinen magischen Bann ziehen und freuen sich am Montag um 14:30 Uhr über Clown Filou und sein Mitmachprogramm. Und am Montagabend glüht der Ballplatz, wenn ab 20:30 Uhr Chacán mit ihren Rhythmen die Salsa-Community in Tanzstimmung bringen. Wer vorher noch etwas üben möchte, hat ab 18:00 Uhr die Chance dazu – da geben die Profis des Mainzer Tanzstudios Ritmovida einen Freiluft-Einsteigerkurs.



Rock, Pop und Party auf der Rockland Gutenberg-Bühne Auf dem Liebfrauenplatz werden währenddessen härtere Klänge angeschlagen. Hier präsentiert dieses Jahr Rockland Radio das Programm auf der Gutenberg-Bühne. Der Radiosender mit Hauptsitz in Mainz bringt seinen markant rockigen Sound auf die große Bühne und brennt ein musikalisches Feuerwerk quer durch 50 Jahre Rockgeschichte ab. So kann das Publikum hier noch einmal die Stimmung von Queen, Pink Floyd und den Foo Fighters erleben, wenn drei Tribute-Bands den Sound von damals neu entfachen. Außerdem sorgen die Bands Tschau Johnny, Steplight, Phoenix, Dangerzone, Waiting for Waves und Fused mit Coversongs von Rock’n‘Roll bis Heavy Metal für rockige Stimmung.



Eine große musikalische Bandbreite bieten auch die Mainzer Winzer auf ihrer Bühne im Mainzer Weindorf auf dem Markt. Hier spielen unter anderem Funky Frank und Gerd Vogel sowie die Dolgesheimer Trachtenkapelle. Kombinieren lässt sich der Musikgenuss mit einer kulinarischen Note, etwa in den beiden Mainzer Weindörfern auf dem Markt und dem Leichhof, wo heimische Weine von zehn verschiedenen Mainzer Winzerbetrieben probiert werden können.



Entlang der Festmeile – vom Schillerplatz über die „Lu“, und den Fischtorplatz hin zum Rheinufer bis zum Kaisertor – kann von süß bis herzhaft ausgiebig geschlemmt werden – von den Klassikern wie Wurst und Spießbraten und Pommes über Dinnele, Panini und „Grüne Küche“ (frittiertes Gemüse mit Saucen) hin zu Crêpes und Churros sowie verschiedene Getränke- und Süßigkeitenstände.



Spitzengastronomie auf einem Volksfest – auch das ist nicht alltäglich. Die Mainzer Kulinarik am Rheinufer, organisiert und umgesetzt von Favorite Parkhotel und Gaul’s Catering, bieten an insgesamt 19 Ständen feine Speisen und Getränke. Hier werden international bekannte DJs auflegen. Angekündigt haben sich DJ Tony Alones und DJ Alexandre aus St. Tropez.



Für Überraschungen sorgen zahlreiche Straßenkünstler. Am Johannisnacht-Wochenende im Bereich des Künstlermarktes am Rheinufer ist erstmals Mademoiselle „Prrrr“, als Wolke gekleidet, mit Tuba unterwegs. Programmplaner Oliver Valentin: „Mal erklingen Dudelsack-Melodien der ‚Moguntia Pipes and Drums‘, mal sieht man ein Drehorgelorchester. Auch Walking Acts mischen sich unters Volk, während ‚No Sound Experience‘ aus Freiburg ausgefallen Streetdance bietet.“ Jörn Kölling ist mit seinem Theater-Fahrrad wieder dabei und erzählt Geschichten über das Leben Gutenbergs. Auch optisch wird der Buchdruck in Szene gesetzt: durch das Zebra Stelzentheater mit passenden Kostümen.



Bereits vor der offiziellen Eröffnung der Mainzer Johannisnacht können die Gäste sich im Gutenberg-Museum am Johannisnacht-Freitag auf etwas Einmaliges einlassen: Erstmals – und zum letzten Mal in gewohnter Umgebung – gastiert im Museum ein Improvisationstheater-Ensemble aus Mainz, „Die Affirmative“. Bei freiem Eintritt können Besucher um 17:30 Uhr mitimprovisieren, mitlachen und – wer möchte – auch mitspielen. Den neurowissenschaflichen Hintergrund liefern Forschende vom Leibniz-Institut für Resilienzforschung. Erklärt wird unter anderem, was eigentlich im Gehirn vor sich geht, wenn man improvisiert und sich in einer Stresssituation neuen Bedingungen anpassen.



Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können die Besucher am Samstag und Sonntag, jeweils von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr beim Angebot des Gutenberg Museums und der Gutenberg Stiftung vor dem Haus zum Römischen Kaiser. Mittels Frottage-Technik und einer Auswahl verschiedener Motive können eigene Kunstwerke geschaffen werden. Originell und ideenreich geht es auch auf dem Maria Ward-Schulhof zu. Hier können Kinder Samstag und Sonntag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr kreativ sein, natürlich kostenfrei.



Eine weitere „Kreativstrecke“ entlang des Mainzer Rheinufers und in diesem Jahr auch mit weiteren Ständen auf dem Fischtorplatz (als Ausweichfläche aufgrund der Rathausbaustelle) ist der Künstlermarkt. Eine Lichterkette verbindet die einzelnen Bereiche des Künstlermarktes und dient als Wegweiser. Etwa 141 Künstler, Kunsthandwerker und Händler bieten dort handgefertigte Produkte und eine Vielzahl von kreativen Ideen in den Bereichen Schmuck, Kleidung, Dekoration und Geschenke feil und laden zum Stöbern und Shoppen ein.



Wie es sich für ein Volksfest gehört, darf natürlich auch der „Rummel“ nicht fehlen: Vorfreude bei Klein und Groß steigt sicher schon beim Anblick der attraktiven Fahrgeschäfte. Auf den Straßen, Plätzen und entlang des Rheins ist einiges los: Der Volksfestbereich mit Klassikern und neuen Attraktionen, Markt- und Speiseständen erstreckt sich vom Kaisertor bis zur Theodor-Heuss-Brücke sowie vom Fischtorplatz über


Folgende Fahrgeschäfte und vier Kinderkarussells erwarten die Besucher beim Rheinvergnügen auf der Mainzer Johannisnacht:

• Hochfahrgeschäft „Excalibur“ mit 45 Metern Flughöhe
• Riesenrad „Juwel”
• Nostalgisches Kettenkarussell „Wellenflug”
• Klassischer „Autoscooter“
• „Viva Cuba“ – Laufgeschäft mit Hindernis Parcours, und vielem mehr
• Klassiker Rundfahrgeschäft „Break-Dancer”
• Familien-Achterbahn „Ring Renner“
• Hoch- und Überkopfgeschäft „Nightstyle“
• Laufgeschäft „Time Faktory“



Dazu kommen
• 75 Imbissstände
• 41 Ausschankangebote
• 22 Süßwarenstände
• 9 Verkaufsstände
• 20 Spielgeschäfte



Auch Sport-Fans kommen auf ihre Kosten, ob beim Zuschauen oder indem sie aktiv werden. Die Segelregatta trifft am Samstagnachmittag am Rheinufer in Mainz ein. An der Rheingoldhalle startet am Sonntag um 10:00 Uhr der Drei-Brücken-Lauf, der bereits ausgebucht ist. Alle Teilnehmenden müssen ihre Startnummern zwischen 8:00 Uhr und 9:00 Uhr im Eingangsbereich des Parkhauses Rheingoldhalle/Rathaus abholen. Die Läuferschar freut sich über lautstarke und zahlreiche Unterstützung an der Strecke. Am Montagabend gibt es zum Abschluss das traditionelle Feuerwerk über dem Rhein; Beginn ist 22:30 Uhr auf Höhe des Kurfürstlichen Schlosses.



Die Mainzer Johannisnacht findet in der gesamten Mainzer Innenstadt statt. Sicher und bequem können Besucher das große Volksfest mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


test