Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Nachdem der Bayerische Bauernverband das Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) abgesagt hat, wird jetzt auf der Fläche die Oide Wiesn 2024 geplant.

Der Bayerische Bauernverband hat bekannt gegeben, dass das Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) in diesem Jahr ausfällt. Das Münchener Referat für Arbeit und Wirtschaft organisiert stattdessen die Oide Wiesn, die in diesem Jahr auf der Theresienwiese eigentlich Platz für das ZLF gemacht hätte.



Die Bewerbungsformulare für die Oide Wiesn 2024 stehen ab sofort zum Herunterladen bereit auf https://stadt.muenchen.de/infos/bewerbungmaerkteundfeste.html. Die Bewerbungen können ausschließlich auf den dafür vorgesehenen Formularen bis spätestens Donnerstag, 29. Februar 2024, eingereicht werden.



Der Bayerische Bauernverband hatte das Zentral-Landwirtschaftsfest nach eigenen Angaben abgesagt, weil sich bis Anmeldeschluss Mitte Januar weniger als die Hälfte der Aussteller im Vergleich zu 2016 angemeldet hätten.



Als Veranstalter habe man keine Möglichkeit gesehen, ein für die Gäste und Aussteller attraktives und wirtschaftlich tragfähiges ZLF durchzuführen. Man werde nun die Zeit bis zur nächsten Veranstaltung 2028 nutzen, um ein neues Konzept mit allen Partnern zu entwickeln.



Wiesnchef Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft: „Ich finde es schade, dass das ZLF, das mit unserem Oktoberfest durch eine gemeinsame Geschichte verbunden ist, nicht kommt. Jetzt gehen wir aber mit Hochdruck in die Vorbereitung der Oidn Wiesn. Der Startschuss dafür fällt heute mit Beginn der Ausschreibung. Ich bin mir sicher, dass wir auch heuer wieder eine super Wiesn erleben werden.“








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


test