Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Folgen Sie uns auf Facebook:
https://www.facebook.com/kirmesmagazinde

Besucher der beliebten Großkirmes können sich auf viele Jahrmarkt-Klassiker freuen – und auf gleich elf Neuheiten.

(km) Pützchens Markt findet wie gewohnt am zweiten September-Wochenende von Freitag, 8. September 2023 bis Dienstag, 12. September 2023, im Ortsteil Pützchen statt.



Ralf Bockshecker, Amtsleiter der Bürgerdienste sagte dazu: „Pützchens Markt ist die größte und meist besuchte Veranstaltung, die wir als Stadt selbst verantworten. Wir freuen uns schon jetzt auf fünf stimmungsvolle Kirmestage bei hoffentlich bestem Jahrmarkt-Wetter.“ Im vergangenen Jahr kamen geschätzt 1,2 Millionen Besucher zu dem Volksfest auf der rechten Rheinseite.

Marktleiterin Kathrin Krumbach ergänzt: „Attraktive Fahrgeschäfte und ein buntes Rahmenprogramm machen Pützchens Markt auch im Jahr 2023 wieder zu einem tollen Kirmeserlebnis. Bei den Fahrgeschäften haben wir wieder eine gute Mischung aus Neuheiten und Klassikern gefunden.“



Gleich elf Fahr- oder Laufgeschäfte werden erstmals auf den Marktwiesen aufgebaut. Ein spektakuläres Fahrerlebnis verspricht beispielsweise der „Euro Coaster“. Er verbindet die Fahrweise traditioneller Achterbahnen mit der der „Wilden Maus“. Hier sind die Wagen zudem unter den Schienen als Gondeln aufgehängt und schwingen in den Kurven effektvoll seitlich aus. Ohne Boden unter den Füßen geht es für die Gäste über rasante Auf- und Abfahrten sowie durch scharfe Kurven mit schnellen Richtungswechseln.



Das Fahrgeschäft „Airborne" ist einer der höchsten transportablen Propeller der Welt. Bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h „fliegen" die Fahrgäste bis auf 65 Meter Höhe und erleben in zwei Doppelgondeln einen Überkopf-Überschlag.

Drehende, frei schwingende Gondeln und schnelle Richtungswechsel erwarten die Gäste des Rundfahr-Flugkarussells „Escape - Flight of Fear". Die jeweils drei beweglichen Gondeln hängen an einem Kreuz, das sich gleich- und gegenläufig zur rotierenden Fahrbahnplatte bewegt.



Eine reizvolle Kombination von Geister- und Achterbahn bietet „Spuk“. Die opulente Front besticht durch ihre aufwändige und detailreiche Kulisse, flankiert von zwei Türmen mit einer Gesamthöhe von 15 Metern. Im Inneren erwartet die Besucher eine Fahrt ins Ungewisse mit schaurig-schönen Geistern, die zum Teil lebendig sind.

Zum ersten Mal in Pützchen ist auch das Geschäft „Laser Pix“. In Gondeln sitzend tauchen die Gäste in ein Laser-Videospiel ein und werden zu Helden ihrer eigenen Geschichte.



Schon von weitem zu sehen sein wird der Freifallturm „Fortress Tower“. Er ist mit einer Gesamthöhe von 80 Metern und der um 360 Grad drehenden Gondel einer der höchsten mobilen Freifalltürme der Welt. Spektakuläre Feuereffekte und ein stimmungsvolles Lichtkonzept gehören zum Angebot. Und vor dem Fall in die Tiefe hat man einen traumhaften Ausblick über den gesamten Festplatz.

Im 55 Meter hohen Looping-Karussell „VMAXX“ fliegen die Fahrgäste mit einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h und bis zu 4G durch die Luft. Ein spritziges Vergnügen verspricht die 225 Meter lange Wildwasserbahn „Big Splash”. Hier erleben die Fahrgäste gleich zwei Abfahrten: einen Buckelschuss aus sieben Metern Höhe sowie eine Schussfahrt aus elf Metern Höhe.



Im Laufgeschäft „Happy Family“ gilt es zunächst, rotierende Scheiben, schwankende Böden, rollende Tonnen und ein Seillabyrinth zu überwinden. Zum Abschluss geht es auf der langen Kreiselrutsche wieder nach unten. Im Labyrinth „Alcatraz“ gerät man buchstäblich hinter Gitter. Der Irrgarten ist thematisch an die berüchtigte Gefängnisinsel in der Bucht von San Francisco angelehnt.

Pützchen-Premiere feiert auch das „The Grand Carousel“. Das größte transportable Etagenkarussell der Welt (62 Sitzplätze, Durchmesser: 12 Meter, Höhe: 14 Meter) ist bestückt mit insgesamt 40 nostalgischen Pferden und Kutschen. Von der Einstiegsebene aus gelangt man über eine geschwungene Treppe in ein zweites Stockwerk.



Neben den Platzneuheiten sind auf den Marktwiesen auch wieder viele beliebte Kirmesklassiker „am Start“. Insgesamt werden auf der unverändert großen Veranstaltungsfläche von etwa 80.000 Quadratmetern rund 500 Geschäfte Pützchens Markt wieder zu einem Erlebnis für Jung und Alt machen. Unter den 170 Geschäften auf dem Hauptgelände sind 23 Fahrgeschäfte (davon drei überkopf fahrende), 14 Kinderfahrgeschäfte, eine Geisterbahn, fünf Belustigungen, ein Irrgarten und drei Losbuden. Auch den traditionellen Pluutenmarkt, der an den Ursprung der Traditionskirmes erinnert, wird es selbstverständlich wieder geben.



Zu den Attraktionen, die nach einiger Zeit wieder einmal nach Pützchen kommen, zählen das Fahrgeschäft „High Impress“, das Rundfahrgeschäft „Predator“ und das Laufgeschäft „Villa Wahnsinn“.



Kirmesfans können sich außerdem auf den Kettenhochflieger „Aeronaut“ und den Shake „Commander“ freuen. Außerdem auf das „Europa-Riesenrad“ oder den Wellenflieger „Taumler“. Mit dabei sind auch wieder Klassiker wie „Voodoo Jumper“, „Nessy“, „Hawai Swing“ und „Octopussy“.



Sehen lassen kann sich auch wieder das Veranstaltungsprogramm. Zur Eröffnung am Freitag um 15 Uhr spielen erneut zwei beliebte Bands des rheinischen Karnevals im Bayern-Zelt auf: die „Rabaue“ und die „Domstürmer“. Oberbürgermeisterin Katja Dörner wird den traditionellen Fassanstich übernehmen, Bezirksbürgermeister Guido Pfeiffer wird erstmals die Ehrengäste und die eingeladenen 65-jährigen Bürger begrüßen.



Ralf Birkner, Leiter der Bezirksverwaltungsstelle Beuel, hob besonders den Festumzug am Eröffnungstag ab 13:00 Uhr hervor, der erneut gemeinsam mit dem Freundeskreis Pützchens Markt sowie den Schaustellern organisiert wird: „Der Festumzug mit vielen Beueler Vereinen und fünf Musikkapellen ist gerade für die Schausteller ein wichtiger traditioneller Bestandteil des Volksfestes. Vereine und Schulen, die sich beteiligen möchten, können sich gerne bei uns melden." Alle notwendigen Informationen zur Teilnahme finden Interessierte unter



Der Sonntag startet um 10:00 Uhr mit dem Festgottesdienst im Bayern-Zelt. Der Rheinische Abend am Kirmessonntag um 18:00 Uhr wird wieder von einem privaten Veranstalter organisiert.

Nach mehr als 30 Jahren ist die Stadt Bonn während der Kirmestage wieder Gastgeberin für die Volksfest- und Marktreferententagung. Rund 40 Vertreter der größten Kirmessen Deutschlands und der Schaustellerverbände besuchen von Samstag bis Montag die Bundesstadt und natürlich die Marktwiesen in Pützchen.



Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/kirmesmagazinde

Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


test